Italienische Sprichwörter – Italienische Weisheiten

  • 1
    Die beste Lehrerin ist die Erfahrung; aber sie kommt, wenn es bereits zu spät ist.
  • 2
    Der Vulkan bricht aus, wann er will; der Krieg, wann es die Menschen wollen.
  • 3
    Der Affe bleibt immer Affe, auch in Seide gekleidet.
  • 4
    Bis zum Sarg hört man nicht auf zu lernen.
  • 5
    Bei Tisch wird man nicht alt.
  • 6
    Beim Tanzen tut der Fuß nicht weh.
  • 7
    Bei mir zu Haus bin ich der Herr.
  • 8
    Bei Abendrot hofft man auf schönes Wetter.
  • 9
    Aus einem Übel erwächst oft etwas Gutes.
  • 10
    Aus dem Dorn wächst die Rose, aus der Rose wächst der Dorn.
  • 11
    An der Kralle erkennt man den Löwen.
  • 12
    An der Frucht erkennt man den Baum.
  • 13
    Alte Liebe rostet nicht.
  • 14
    De ganze Welt ist ein Dorf.
  • 15
    Die Katze geht solange an Speck bis sie ihre Pfote einbüßt.
  • 16
    Die Wahrheit altert nicht.
  • 17
    Die Zeit ist eine Feile, die geräuschlos arbeitet.
  • 18
    Ein hungriger Esel frisst von jedem Streu.
  • 19
    Gesundheit ist ein Schatz, den niemand zu würdigen weiß, der sie besitzt.
  • 20
    Gut lügen hat, wer von weither kommt.
  • 21
    Guter Wein braucht kein Aushängeschild.
  • 22
    In den Blumen lauert die Schlange.
  • 23
    In der Liebe ziehen sich Gegensätze an.
  • 24
    Je mehr einer hat, desto mehr will er.
  • 25
    Jeder betrachtet die Dinge auf seine Weise.
  • 26
    Jedes Versprechen ist eine Verpflichtung.
  • 27
    Lieber das Unrecht erdulden als es selbst tun.
  • 28
    Man muss die Nuss knacken, will man den Kern essen.
  • 29
    Mit Ausdauer kommt man immer vorwärts.
  • 30
    Niemand wird als Meister geboren.
  • 31
    Sagen und Tun sind zweierlei.
  • 32
    Schön ist, was gefällt.
  • 33
    Solange es Leben gibt, gibt es Hoffnung.
  • 34
    Wenn das Auge nicht sieht, tut das Herz nicht weh.
  • 35
    Wer den direkten Weg geht, scheitert nicht.

Italienische Sprichwörter – Italienische Weisheiten